Bürgerbegehren
jetzt unterstützen
TOP NEWS
Einladung zur Einwohnerversammlung: die Bürgerinitiative kommentiert die Argumente der Stadt
Stellungnahme der Bürgerinitiative: die Vorwürfe von CDU/FDP weisen wir entschieden zurück
5 neue Hausärzte 2021 ... aber nur wenig neue Kapazität

Worum geht es?

Quelle Kartenmaterial: openstreetmap.de



Als Kaltenkirchener Bürger:innen wollen wir, dass Deshalb haben wir ein Bürgerbegehren mit dem Ziel eines Bürgerentscheides initiiert, das den Beschluss der Änderung des Flächennutzungsplans für das beschriebene Gebiet rückgängig macht.


Sagen auch Sie JA:
Ja, zum Erhalt der letzten zusammenhängenden Grünflächen in Kaltenkirchen
Ja, zu einem Stopp der ausufernden Flächenversiegelung vor Ort

In den letzten Jahren wurden durch die Wohngebiete Flottmoorkoppel, Stubbenwiese, Wiesenpark, Zeisigring, Am Waldweg sowie durch zahlreiche Gewerbegebiete große Flächen der Stadt Kaltenkirchen versiegelt. Regenwasser hat dadurch immer weniger Möglichkeiten zu versickern. Am Wiesendamm sorgt der staunasse Boden in Verbindung mit hohem Grundwasserstand regelmäßig für Überschwemmungen.

         
Ja, zu einer Infrastruktur, die unsere Stadt mittragen kann


Quelle Kartenmaterial: openstreetmap.de


Ja, zu einer Stadtentwicklung an der zukünftige Generationen noch teilhaben können
Ja, zu den Leitlinien der Stadt Kaltenkirchen

Die Mitglieder der Stadtvertretung und interessierte Bürger haben 2019 Leitlinien für die Stadtentwicklung herausgegeben, die unsere Begründung stützen. Ein Auszug: Quelle: Leitlinien für die Entwicklung der Stadt Kaltenkirchen - Seite 4

Jetzt unterstützen!

Sie wohnen in Kaltenkirchen, sind älter als 16 Jahre und möchten unsere Initiative zum Erhalt der Grünflächen unterstützen? Prima! Bei Fragen kontaktieren Sie gerne einen unserer Ansprechpartner.
  • Vera Eckert
  • Andreas Beran
  • Gregor Brökmann

  • Die Durchführung eines Bürgerbegehrens kostet viel Zeit. Wenn Sie davon etwas übrig haben, würden wir uns freuen, wenn Sie uns z.B. beim Verteilen von Flyern und dem Einsammeln von Unterschriften unterstützen könnten. Sprechen Sie uns gerne an, wir statten Sie gerne mit Flyern und Unterschriftenlisten aus.

    Haben Sie auf Parkplätzen schon unseren Auto-Flyer gesehen? Nein? Dann helfen Sie mit, dass er sichtbarer wird: Drucken Sie sich diesen DIN-A4-Flyer aus, hängen Sie ihn in ihr Auto und machen Sie Andere auf das Bürgerbegehren aufmerksam.


    Aktuelles:
    25.10.2021 - Einladung zur Einwohnerversammlung: die Bürgerinitiative kommentiert

    Die Einladung zur heutigen Einwohnerversammlung enthält einige Argumente, warum laut Stadt Kaltenkirchen das Baugebiet an Radensweg und Wiesendamm entstehen soll. Die Bürgerinitiative kommentiert die Argumente auf dieser Seite.
    In Kürze berichten wir hier über den Verlauf der Einwohnerversammlung.

    Am Mittwoch, den 27.10., werden wir von 9-12Uhr neben dem Wochenmarkt vor Budnikowsky unseren Stand aufbauen. Am Samstagvormittag sind wir dann wieder wie gewohnt auf dem Grünen Markt zu finden.
    20.10.2021 - Zwischenbilanz der Bürgerinitiative: Danke an die Unterstützer für ein l(i)ebenswertes Kaltenkirchen

    Heute sind in der Umschau (siehe unten) und der Segeberger Zeitung (Seite 25) Artikel und Leserbriefe erschienen, die unsere Argumente gegen die Bebauung des Planungsgebietes aufgreifen.

    Lesen Sie hierzu einen Kommentar von Gregor Brökmann:
    "Wir freuen uns sehr über den großen Zuspruch, der uns von Ihnen für das Bürgerbegehren erreicht. In dem heutigen Artikel in der Segeberger Zeitung berichte ich stellvertretend für unsere Initiative, dass wir nicht glauben, dass nach dem Bau von 160-200 Eigenheimen der Bedarf an Eigenheimen in Kaltenkirchen gedeckt sein wird. Dieses ist in der Zeitung etwas missverständlich formuliert, da man meinen könnte, dass wir anzweifeln, dass auf der von CDU/FDP geplanten Fläche 160-200 Eigenheime entstehen können. Tatsächlich befürchten wir, dass zukünftig weitere Bauplätze in dem Gebiet folgen werden."

    Wenn Sie mit uns in den Austausch treten wollen oder das Bürgerbegehren mit Ihrer Unterschrift unterstützen wollen, dann kommen Sie wie immer am Samstag (23.10.) zwischen 9 und 13Uhr auf den Grünen Markt.
    Am Mittwoch, den 27.10., werden wir außerdem von 9-12Uhr neben dem Wochenmarkt vor Budnikowsky zu finden sein.


    Quelle:
    Umschau 20.10.21 Seite 18

    12.10.2021 - Stellungnahme der Bürgerinitiative: die Vorwürfe von CDU/FDP weisen wir entschieden zurück

    Die heutige Ausgabe (12.10.2021) der Segeberger Zeitung berichtet ganzseitig ("Streit um neues Wohngebiet", Seite 25) über das Vorhaben der Stadt Kaltenkirchen am Radensweg und Wiesendamm. In einem der Artikel behaupten Kurt Barkowsky und Katharina Loedege stellvertretend für die CDU/FDP-Fraktion, dass unsere Bürgerinitiative "Halbwahrheiten"(sic) verbreite. Diese Vorwürfe weisen wir entschieden zurück und verweisen auf die Fakten: Darüber hinaus wird in dem Artikel seitens CDU/FDP eine mögliche Vorstellung von der Bebauung geäußert: die Bebauung solle lediglich beidseitig des Radensweges sowie nördlich des Wiesenparks realisiert werden. Alles Andere solle Grünfläche bleiben. Wir befürchten darin eine Salamitaktik, um die Bürger zu beruhigen. Denn: Der bestehende Bedarf einer Bebauung wird auch nach dem Bau von 160 Eigenheimen (CDU/FDP) bzw. 200 Eigenheimen (Bürgermeister Krause) nicht gedeckt sein. Die Änderung des Flächennutzungsplanes ermöglicht allerdings eine Bebauung der gesamten Fläche und damit die potentielle Überbauung der laut CDU/FDP jetzt noch zu erhaltenden Grünflächen innerhalb der nächsten Jahre.

    Der Artikel bestätigt zudem eine unserer Befürchtungen, die ein Hauptgrund für die Unterstützung durch zahlreiche Bürger der Stadt Kaltenkirchen ist: Bereits die teilweise Bebauung der Fläche führt zu 160-200 Eigenheimen und damit dem Zuzug von 600-800 Neubürgern mit den entsprechenden Folgen für die bereits belastete Infrastruktur unserer Stadt (unsere Schätzung: 1000 Neubürger).

    Es bleibt für uns dabei: Wir wollen erreichen, dass der Aufstellungsbeschluss für die 21. Änderung des F-Planes aufgehoben wird und die Planung der Bebauung der Grünflächen eingestellt wird. Wir möchten, dass Kaltenkirchen ein l(i)ebenswerter Wohnort bleibt/wieder wird und wünschen uns eine nachhaltige Entwicklung unserer Heimatstadt.

    Eine Randnotiz:
    Enttäuschend für uns ist, dass CDU/FDP weder auf unsere Argumente eingehen, noch einen sachlichen Diskussionsstil nutzen, sondern mit falschen Vorwürfen sowie persönlichen Diffamierungen arbeiten und hierfür in der Segeberger Zeitung eine Bühne erhalten. Wir wünschen uns einen weiterhin fairen Dialog zwischen Presse, Stadtvertretern und den Bürgern der Stadt Kaltenkirchen.

    11.10.2021 - 5 neue Hausärzte 2021 ... aber nur wenig neue Kapazität

    In der vergangenen Woche begrüßte Bürgermeister Krause Dr. Stephan Holst, der zukünftig als Hausarzt in Kaltenkirchen praktizieren wird. Wir wünschen einen guten Start.
    Herr Krause erwähnte auf Facebook, dass Dr. Holst bereits der 5. Hausarzt sei, der in 2021 in Kaltenkirchen seine Arbeit aufgenommen hat (Quelle Facebook). Da es aus den vergangenen Jahren einige Abgänge zu kompensieren gab und zukünftig weitere hinzukommen werden, bleiben wir der Meinung, dass der Mangel von Ärzten ein Grund dafür ist, das massive Wachstum von Kaltenkirchen zu bremsen und die Grünflächen an Radensweg und Wiesendamm zu erhalten.
    Die Bemühungen des Bürgermeisters, neue Ärzte nach Kaltenkirchen zu holen, erhalten damit mehr Zeit. Immerhin gehört Kaltenkirchen zu den drei Gemeinden Schleswig-Holsteins mit dem niedrigsten Versorgungsgrad durch Hausärzte (Quelle: Segeberger Zeitung 09.10.21, Seite 9).
    01.10.2021 - Termine, Termine, Termine ... und neu: ein Newsletter

    Vor dem Start der Herbstferien wollen wir Ihnen heute noch ein paar Termine nennen:
  • Am 02.10. und am 09.10. 16.10. stehen wir wieder auf dem Grünen Markt.
  • Am 18.11. 25.10. (vorgezogen) findet eine Einwohnerversammlung mit den Themen Stadtbus und 21. Änderung des Flächennutzungsplanes statt. Uhrzeit und Ort sind noch nicht bekannt. Den Abend sollten sich aber schon mal alle freihalten.

  • Wir sind stolz: 1.600 Besucher zählte diese Website im September. Damit Sie wissen, dass es hier Neuigkeiten gibt, senden wir Ihnen zukünftig die aktuellsten News per E-Mail zu. Abonnieren Sie hierzu einfach unseren Newsletter.
    Ältere News im Archiv

    Alle weiteren Nachrichten finden Sie in unserem Archiv.


    Newsletter abonnieren: Sie wollen auf dem Laufenden bleiben? Abonnieren Sie unseren Newsletter.


    Impressum

    Die Bürgerinitiative gegen die Flächennutzungsplanänderung ist eine privat organisierte Bürgerinitiative die ausschließlich privaten Zwecken dient.

    Vertreten durch
  • Vera Eckert - vera@lebenswertes-kaki.de
  • Andreas Beran - andreas@lebenswertes-kaki.de
  • Gregor Brökmann - gregor@lebenswertes-kaki.de

  • Haftung für Inhalte
    Als Diensteanbieter sind wir gemäß § 7 Abs.1 TMG für eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Nach §§ 8 bis 10 TMG sind wir als Diensteanbieter jedoch nicht verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen. Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon unberührt. Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erst ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung möglich. Bei Bekanntwerden von entsprechenden Rechtsverletzungen werden wir diese Inhalte umgehend entfernen.

    Haftung für Links
    Unser Angebot enthält Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Links umgehend entfernen.

    Urheberrecht
    Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Erstellers. Soweit die Inhalte auf dieser Seite nicht vom Betreiber erstellt wurden, werden die Urheberrechte Dritter beachtet. Insbesondere werden Inhalte Dritter als solche gekennzeichnet. Sollten Sie trotzdem auf eine Urheberrechtsverletzung aufmerksam werden, bitten wir um einen entsprechenden Hinweis. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Inhalte umgehend entfernen.

    Datenschutz
    Die Nutzung unserer Webseite ist in der Regel ohne Angabe personenbezogener Daten möglich. Soweit auf unseren Seiten personenbezogene Daten (beispielsweise Name, Anschrift oder eMail-Adressen) erhoben werden, erfolgt dies, soweit möglich, stets auf freiwilliger Basis. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben.
    Wir weisen darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z.B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich.
    Der Nutzung von im Rahmen der Impressumspflicht veröffentlichten Kontaktdaten durch Dritte zur Übersendung von nicht ausdrücklich angeforderter Werbung und Informationsmaterialien wird hiermit ausdrücklich widersprochen. Die Betreiber der Seiten behalten sich ausdrücklich rechtliche Schritte im Falle der unverlangten Zusendung von Werbeinformationen, etwa durch Spam-Mails, vor.